[16.08.2018] Rückblick - Stille EM-Helden – Bemerkenswertes abseits des Podiums

Geschrieben von leichtathletik.de am .

Mit Freude und auch etwas Wehmut blicken wir zurück auf die Europameisterschaften 2018, auf die wir so lange hingefiebert haben und die dann vorübergingen wie im Fluge. Wir haben die Sieger, Medaillengewinner und Platzierten gefeiert. Doch auch abseits des Rampenlichts spielten sich in Berlin viele bemerkenswerte Szenen ab, die Geschichten von einem ganz besonderen deutschen Leichtathletik-Team erzählen.

Weiter auf leichtathletik.de

Goldmedaille für Florian Bauer bei Bayerischer Meisterschaft

Geschrieben von Roland Wegner am TPL_WARP_PUBLISH .

Florian Bauer (LG Augsburg) schickt sich heuer an, einmal mehr seine Ziele zu erreichen. Zusammen mit Trainer Philip Xenos nahm er sich vor, die Bayerische Mehrkampfmeisterschaft (Block Lauf, U16) in Dinkelbühl für sich zu entscheiden, was ihm letztlich eindrucksvoll mit einer neuen Bestleistung (2639 Punkte) gelang.

Gleich über 100 Meter verbesserte er seine bisherige Bestzeit auf 12,36 Sekunden. Die Führung übernahm der Gymnasiast dann nach dem Lauf über 80 Meter Hürden, die er in 12,44 Sekunden abschloss. Mit einer neuen Bestweite im Weitsprung von 5,79 Meter zog er der Konkurrenz den Zahn. Beim Ballwurf gelangen ihm ordentliche 53,50 Meter, ehe der 15-jährige im abschließenden 2000-Meter-Rennen allen nochmals sein läuferisches Talent mit 6:34,43 Minuten (ebenfalls neue Bestleistung) unter Beweis stellte. "Vor allem die 2000 Meter waren heute nach der Vorbelastung und der Hitze schon sehr anstrengend, aber der Titelgewinn machte die Belastungen wieder wett", so seine erste freudige Reaktion. Der Fokus von Nachwuchstalent Florian Bauer ist nun auf die beiden noch kommenden Deutschen Meisterschaften (Block + 800 Meter) 2015 gerichtet.

Ergebnisliste