#heldvonaugsburg Stadtmeisterschaft im Rosenaustadion

Geschrieben von Roland Wegner TPL_WARP_PUBLISH .

21. September 1958, 40.000 Zuschauer, Länderkampf Deutschland gegen die UdSSR: Wie bereits am Vortag überquert Ludwig Müller als erster die Ziellinie. 29 Minuten und 52,6 Sekunden machten ihn deutschlandweit in den Medien zum "Held von Augsburg". 57 Jahre später, am 19. September 2015, werden auf den Augsburger Leichtathletik-Stadtmeisterschaften im Rosenaustadion unter den Augen von jenem Ludwig Müller endlich wieder neue Helden gesucht. Ganz Augsburg möchte nach den Sanierungsarbeiten im Rosenaustadion wissen, wer ist aktuell der Schnellste, wer springt am höchsten, wer wirft am weitesten? Kurz: Wer ist der nächste „#heldvonaugsburg“? Die Leichtathletikgemeinschaft (LG) Augsburg hat sich zusammen mit dem Sportreferat der Stadt Augsburg ein ausgefeiltes Sportfest überlegt, bei dem jeder Augsburger mitmachen kann und wo für alle etwas geboten ist. Spricht die offizielle Stadtmeisterschaft alle Augsburger Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 1993 - 2005 an, kann beim Benefizlauf Jedermann testen, wieviele Stadionrunden er in 30 Minuten auf dem neuen Tartanbelag bewältigen kann. Im hochkarätigen Rahmenprogramm wird außerdem die Live-Band Rebels of the Jukebox auftreten und ein Weltrekordversuch über 4x100 Meter rückwärts soll den Stadiongeist aus dem Jahr 1958 endgültig den Betonfugen der ruhmreichen Rosenau entlocken.

Anmeldeschluss ist der 18.09.2015, Teilnahmebedingungen, Zeitplan, Anmeldung und weitere Informationen über diesen Link

 

ACHTUNG: NEUER ZEITPLAN - wird am Samstag im Stadion bekannt gemacht. Beginn der Wettbewerbe ist unverändert, Veranstaltungsende wird früher erfolgen als geplant.