[22.07.2019] Meeting Leverkusen - „Bayer Classics“ mit schnellen Sprints und Höhenflügen

am .

Bei der Neuauflage der Bayer Classics am Mittwoch (24. Juli) in Leverkusen-Manfort gibt es ein Wiedersehen mit Arthur Cissé, der im Vorjahr über 100 Meter überragte. Zehn Tage vor der DM in Berlin birgt auch der Stabhochsprung mit den drei Besten der nationalen Saison-Rangliste besonderen Zündstoff. leichtathletik.de überträgt den Wettkampf im Livestream.

Weiter auf leichtathletik.de

Rosenower Logo

Bayerische Meisterschaften am 13. & 14. Juli 2019

Helferanmeldung

Toller Saisonausklang! LG immer vorne dabei

am TPL_WARP_PUBLISH .

Text von Sabine Friedrich:
 
Horgau. Jetzt heisst es nur Spaß haben. So lautete die Losung die Trainer Philip
Xenos seinen Schützlingen beim Horgauer Abendsportfest mit auf den Weg gab.
Bei Bilderbuchwetter und 32 Grad sprinteten die Läufer Pothila Watcharaphon
(11,50), Timo Sturm (11,63), Dominik Meier (12,04) und Lukas Friedrich (11,89)
über 100m alle zu neuen Bestzeiten. Und auch Dominik Riffel schlug sich in einem
schnellen Rennen mit einer guten Zeit 11,77s achtbar. Verhinderte noch bei der
U18 DM eine Verletzung ein besseres Ergebnis von Lukas Friedrich über 400m, so
war dieses Rennen für ihn ein Befreiungsschlag. Der ein Jahr ältere Brian
Weisheit, sonst auf der Langstrecke beheimatet, versuchte sich über die 100m,
die er in guten 13,03s absolvierte. LG Wurftalent Tim Bauer startete mit sehr
guten Leistungen im Kugelstoßen (13,31m) und im Speer (49,98m). Beide
Disziplinen wurden durch die Anfeuerung der Mannschaftskollegen von ihm
souverän gewonnen. Auch U16 Talent Felix Strauch gewann in seiner Altersklasse
mit 40,19m den Speerwurf und vertritt damit das E-Kader-Aufgebot Schwabens.
Einen weiteren Sieg der LG bescherte Leila Killian im Hochsprung mit 1,48m. Im
Weitsprung verbesserte sie sich auf 4,23m. Der erst 12 jährige Daniel Friedrich
erkämpfte sich zweimal Rang 3 mit 10,48s über 75m und 32,23m im Speer, sowie
eine Einladung zum Bezirkevergleich. Gute Leistungen zeigten Kristina Askovic
und Leonie Oberst, sie liefen die 75m in jeweils 11,36s und 12,35s. In der
Altersklasse U16 lief Klara Königsberger 14,24s über 100m und sprang im
Weitsprung auf 4,22m. Am Schluß wechselte so manche versprochene
Gummibärchentüte den Besitzer.