Gelungener Saisonabschluss für die LG Augsburg

am .

Mit drei weiteren schwäbischen Meistertiteln verabschieden sich die Athlet/Innen der LG Augsburg in die Winterpause.

Am vergangenen Sonntag war die Leichtathletikgemeinschaft beim letzten Wettkampf dieser Saison Ausrichter der schwäbischen Sprungmeisterschaften im Rosenaustadion.

Den ersten Titel holte sich Johanna Konrad im Weitsprung. Trotz der herbstlichen Temperaturen holte sie sich den Titel in der Altersklasse u18. Bereits im ersten Versuch über 4,76m setzte sie sich an die Spitze des Teilnehmerfeldes und steigerte sich im Laufe des Wettkampfs auf 4,96m.

Ihre Teamkolleginnen Emilia Weis verpasste das Treppchen nur ganz knapp und wurde mit 4,25m Vierte.

Anna Köber komplettierte das Augsburger Trio und landete mit einer Weite von 3,96m auf Platz 8.

Eva Schmid, das neue Talent aus der Augsburger Leichtathletikschmiede sorgte mit ihrem ersten Platz im Weitsprung bei der w12 für den zweiten schwäbischen Titel. Mit 4,83m zeigte sie ihr unglaubliches Talent im Sprung und konnte sich mit fast einem Meter Vorsprung vor ihrer Konkurrenz über den ersten Platz freuen.

Auch Lukas Friedrich durfte sich über seinen schwäbischen Meistertitel im Dreisprung freuen. Bereits im ersten Versuch setzte er sich an die Spitze. Er konnte in einem spannenden Wettkampf im letzten Versuch noch einmal alles aus sich herausholen und krönte seinen Titel mit einer Weite von 12,41m.

Gustav Uhrmacher durfte sich bei der Altersklasse u14/m13 mit 4,29m über den dritten Platz im Weitsprung freuen.

Ebenso Komal Datta. Sie wurde bei den Frauen mit einer Weite von 4,71 m Dritte.

Ihre Teamkollegin Sabrina Ahlborn wurde mit 4,23 m Siebte.

Den dritten Bronzeplatz sicherte sich Johanna Konrad im Hochsprung. Mit übersprungenen 1,44m durfte sie auch in dieser Disziplin aufs Treppchen klettern.

Emilia Weis wurde mit übersprungenen 1,36m Fünfte.

 

Die LG Augsburg bedankt sich bei allen Athlet/Innen, Trainer/Innen, Eltern und Unterstützern für diese etwas andere Sommersaison 2020 und den tollen Zusammenhalt unseres Vereins!

 

Rosenower Logo


Förderverein: Einladung zur Jahreshauptversammlung 2020 – folgt in Kürze

 

LG-Nachwuchs sehr vielseitig (Bildergalerie)

am TPL_WARP_PUBLISH .

Eine  wichtige Etappe zu den überregionalen Meisterschaften ist alljährlich die Schwäbische Blockmeisterschaft. Als Ausrichter fungierte dieses Mal die SpVgg Auerbach-Streitheim in Horgau. Der Nachwuchs der Leichtathletikgemeinschaft brachte dabei vier Titel und viele weitere gute Platzierungen mit nach Augsburg zurück.

 

Hürdenlauf - Riege Block Wurf

Die beste Gesamtleistung ging auf das Konto von Jasmin Sailer (U16). Beim Blockwettkampf "Wurf", bestehend aus 100m, 80m Hürden, Weitsprung, Kugel (3 Kg) und Diskus (1 Kg) zeigte sie ihr vielfältiges Talent. Die meisten Punkte sammelte die 15-jährige beim Kugelstoßen (10,39m) und mit der Diskusscheibe (28,41m), um im Endresultat 2416 Punkte auf ihrem Konto zu verbuchen, was neben der erfolgreichen Titelverteidigung auch die Norm zur Bayerischen Meisterschaft mit der A-Qualifikation bedeutet. Nur noch wenige Punkte fehlen ihr außerdem, um bei der Deutschen Meisterschaft an den Start gehen zu dürfen.

Die gleichaltrige Leila Killian hat ihre Stärken im läuferischen Bereich, weswegen sie sich im Blockwettkampf "Lauf" (100m, 80m Hürden, Weitsprung, Ballwurf, 2000m) der Konkurrenz stellte. Vor allem durch ihre Dominanz in der letzten Disziplin (7:33,67 Minuten) samelte sie insgesamt 2.305 Punkte und durfte sich neben der Vizemeisterschaft ebenfalls über die A-Qualifikation für die in Herzogenaurach stattfindenden Bayerische Meisterschaft freuen.

Philipp von Schwartzenberg gelang im Rahmen seines Blockwettkampfes Sprint/Sprung/Speer die beste Einzelleistung. Beim Speerwurf sammelte er 588 Punkte, mehr schaffte keiner der 141 schwäbischen Teilnehmer. Sein 600-Gramm  schweres Wurfgerät landete nach 42,81 Meter, am Ende freute sich der 15-jährige über den Vizetitel (2.346 Punkte).

Ebenfalls Zweiter wurde nach fünf Disziplinen (Block Lauf) und 2.199 Punkten Florian Bauer. Der 14-jährige zeigte vor allem über 2000m (7:06,71 Minuten) sein Talent. Platz 3 im Block Lauf holte Samuel Kempinger (M15) mit 2.356 Punkten. Selbst unsere Neueinsteigerin Pia Kaiser hat sich mit 1933 Punkten noch die B-Qualifikation für die Bayr. Meisterschaft gesichert.

Der männliche Nachwuchs U14 holte durch Johann Kraus (M12) und Daniel Friedrich (M12) zwei weitere Schwäbische Titel, zusammen mit Godo Kurten, Julian Flaschke und Ben Fischaleck zudem den Mannschaftstitel U14.

Insgesamt waren 15 Athleten der LG Augsburg am Start, weitere Resultate in der Ergebnisliste

{gallery}2014/SchwaebischerBlockHorgau{/gallery}