Bayerischer Rekord fällt und Sieg bei den Schwäbischen Mannschaftsmeisterschaften für die LG Augsburg!

Geschrieben von Jörg Sailer am TPL_WARP_PUBLISH .

Bei kühler Witterung, aber mit viel Elan holten am Sonntag die U18 Jungs den Schwäbische Mannschaftsmeistertitel in Donauwörth. Dabei erreichten sie völlig überraschend einen neuen bayerischen Rekord mit 8281 Punkten. 9 Jungs kämpften in 8 Disziplinen um diesen begehrten Titel.

Schon am frühen Morgen mussten Tim Bauer und Philipp von Schwarzenberg die Speere werfen, die sie beide auf über 50m warfen und damit den Speer für sich entschieden. Eine gute Basis für die nun folgende Staffel mit Lukas Friedrich, Timo Sturm, Pothila Watcharaphon und Dominik Riffel, die erneut zeigten welches Potential in ihnen schlummert und souverän den Sieg nach Hause liefen.

Die nächste Disziplin Weitsprung litt unter dem verletzungsbedingten Ausfall von Dominik Meier, trotzdem konnten die Jungs den Abstand zu Günzburg halten. Auch Tim Bauer und Lukas Friedrich kämpften, trotz der kurzfristigen Umstellung auf eine andere Disziplin um jeden Zentimeter im anschließenden Kugelstoßen.

Bei den folgenden 100 m musste die LG auf ihren schnellsten Läufer Pothila Watcharaphon, durch eine wieder auftretende alte Verletzung verzichten, aber Dominik Riffel und Timo Sturm kämpften bravourös. Dominik Riffel gewann vor dem aktuellen Schwäbischen Meister in dieser Disziplin den Lauf. Ab da war es ein Kopf an Kopf rennen mit Günzburg, das dann beim Hochsprung und anschließendem 800 m Lauf entschieden wurde.

Im Hochsprung musste die LG erneut auf ihren besten Hochspringer verzichten. Die U16 Athleten Florian Bauer und Armin Schwenk mussten nun zeigen was sie schon im Training angedeutet hatten. Armin Schwenk schaffte eine neue Bestleistung von 1,64 m, auch Florian Bauer, der 1,60m übersprang, konnte den Abstand zu den guten Athleten aus Günzburg halten.

Am Schluss kam es dann auf den 800 m Lauf an. Florian Bauer und Alexander Wall mussten alles geben damit die LG den Sieg nach Hause holte. Mit Platz 2 und 3 holten sie den Sieg nach Augsburg.

Bei den Frauen, hatte die LG erstmals eine Frauenmannschaft am Start. Die bunt gemischte Truppe aus Leistungsathleten und Freizeitathleten war hochmotiviert. Die Staffel mit Jasmin Sailer, Sonja Keil, Leila Killian und Sabrina Slowiok schaffte Dank eines guten Staffeltrainings einen guten dritten Platz.

Im Diskus hatte Jasmin Sailer mit über 30m den besten Wurf des Feldes und nach langer Verletzung auch einen hoffnungsvollen Abschluss der Saison. Im Hochsprung konnte Läuferin Leila Killian zeigen,dass sie immer noch springen kann und Sabrina Slowiok schaffte sogar eine Bestleistung mit 1,52m.

Am Ende stand für die Damen Platz vier zu Buche. Das Trainer Team um Almut Brömmel, Eugen Plotnikov, Knut Stegelmann und Philip Xenos war hochzufrieden und sieht nun einer hoffnungsvollen Hallensaison entgegen.

S. Friedrich, Philipp Xenos

  • DSC_0190 Resized
  • DSC_0197 Resized
  • DSC_0202 Resized
  • DSC_0207 Resized
  • DSC_0209 Resized
  • DSC_0210 Resized
  • DSC_0212 Resized
  • DSC_0214 Resized
  • DSC_0215 Resized
  • DSC_0216 Resized