[11.12.2018] Analyse - Der große Disziplin-Check 2018 – Hammerwurf Männer

am .

Das Jahr 2018 neigt sich dem Ende entgegen. Ein spannendes Jahr aus Sicht der deutschen Leichtathletik. Der Höhepunkt? Ganz klar die Heim-Europameisterschaften im Berliner Olympiastadion. Doch auch in der Halle und bei den internationalen Nachwuchs-Meisterschaften machten die deutschen Athleten von sich reden. Wir blicken in unseren jährlichen Disziplinanalysen zurück und ziehen Bilanz. Heute: der Hammerwurf der Männer.

Weiter auf leichtathletik.de

Rosenower Logo

Bayerische Meisterschaften am 13. & 14. Juli 2019

Nachwuchsmehrkämpfer holen Vize-Titel

am TPL_WARP_PUBLISH .

Groß war die Freude bei Felix Strauch und Daniel Friedrich bei der Bayerischen Blockmeisterschaft in Aichach. Beide holten einen Vizetitel und gleichzeitig die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft.
 
Felix Strauch (M15) wartete mit vier Bestleistungen auf. "Hürdensprint ist zwar nicht so mein Ding. Umso mehr verwundert war ich, vorne zu liegen, das hat mich ehrlich gesagt sogar etwas aus dem Rhythmus gebracht", kommentierte er verwundert seine neue Bestzeit von 13,09 Sekunden über 80 Meter Hürden. Im Weitsprung steigerte er sich auf 5,30 Meter, im Kugelstoßen auf 13,80 Meter und beim Diskuswurf auf 43,41 Meter. Mit 2818 Punkte fehlten ihm nur 21 Pünktchen auf den Titel.
 
Auch Daniel Friedrich (M14) war in Bestform. Über die Hürden benötigte er 13,04 Sekunden.  Sehr gut bewerteten das Trainerteam Knut Stegelmann und Almut Brömmel die geworfenen 37,05 Meter im Diskuswurf, da diese bei extrem widrigen Verhältnissen zustande kamen. Am Ende freute sich Daniel Friedrich über 2571 Punkte und die Vizemeisterschaft.

 

 

Ergebnisliste