[19.10.2018] Neue Kolumne - Knacki rennt – Die neue Peinlichkeit des Hopserlaufs

am .

Klaus-Jürgen „Knacki“ Deuser (ASV Köln) hat die Comedyshow „NightWash“ erfunden und 13 Jahre lang moderiert. Als Comedian, Moderator und Speaker kommt er in den vergangenen 30 Jahren auf mehr als 5.000 Bühnenshows. Seit zwei Jahren läuft Klaus-Jürgen Deuser wieder und schaffte es als Wiedereinsteiger bei der WM in Málaga ins 800-Meter-Halbfinale. In seiner Kolumne nimmt er sich selbst und seine Beobachtungen als Masters-Läufer ins Visier.

Weiter auf leichtathletik.de

Eine Deutsche Qualifikation und 4 Schwäbische Nachwuchstitel!

am TPL_WARP_PUBLISH .

Am Sonntag (Muttertag) waren wir mit einer kleinen Gruppe von Athleten auf der Schwäbischen Block Meisterschaft in Friedberg.

Seine Punktezahl: 2783

Dort konnte Daniel Friedrich sich mit einem Schwäbischen Meistertitel und der Qualifikation zur Deutschen U16 Blockmeisterschaft belohnen.

In diesem Jahr wird die Block in Lage sein, Daniel kann schon mal die Koffer packen. Seine guten Leistungen resultierten aus einem sehr guten 100m Sprint (12,18sec) und dem Hürdenlauf (12,59 sec)

Kugel mit (12,95m) und Diskus mit (37,90 m) waren eine guter Durchschnittswert, da geht noch einiges mehr. Im Weitsprung werden wir noch ein wenig arbeiten, aber wir sind sehr zufrieden mit seiner Leistung.

Bei den U16 (W14) Mädchen ging Carla Völkl zum ersten Mal an den Start sich konnte mit 1880 Punkten sehr zufrieden sein und kann nun Ihre Leistungen weiter verbessern

Sehr viele Freude machten uns unsere U14 Mädchen im der Mannschaft holten sie den Titel mit 10165 Punkten. Nur durch tolle Teamarbeit war diese Leistung zu schaffen und wir Trainer waren sehr stolz auf jede einzelne Leistung

Im Team waren: Mona Mark, Lisa Kazianka, Stella Dragone, Romy Schneider und Enna Sophie Müller.

Enna Müller gewann auch den Block Wurf bei der W12 mit 1884 Punkten, wobei sei eigentlich eine bessere Block Lauf Athletin ist.

Mona Mark gewann den Block Sprint/Sprung in der Altersklasse W13 mit 2383 Punkten. 

Lisa Kazianka belegte Platz 7 mit 2017 Punkten und Stella Dragona war nur einen Platz dahinter mit 1978 Punkten

Im Block Lauf zeigte Romy Schneider, das eine wichtige Stütze für das Team ist und wurde mit dem Platz 4 belohnt

Das Trainerteam um Knut Stegelmann, Almut Brömmel und Philip Xenos waren sehr zufrieden mit den Leistungen der Athleten.

(geschrieben von Philip Xenos)