• slide-1
  • LG Augsburg

„Stay at home“ und Training?

am .

Die Corona-Krise hat nicht nur Unternehmen und andere Institutionen im Griff, sondern auch den Sport! Ein gemeinsames Training in den Sportanlagen und unter Aufsicht der Trainer ist schon lange nicht mehr möglich. Die Leichtathletikgemeinschaft Augsburg sieht darin aber auch eine Chance neue Trainingsmethoden und Plattformen zu testen. Zum Jahresanfang hat es noch niemand für möglich gehalten, dass es dieses Jahr kaum Wettkämpfe geben wird und das Training alleine in den eigenen vier Wänden bzw. im örtlichen Park stattfinden muss. Umso begeisterter sind die Augsburger Leichtathleten seit Mitte März auf eine digitale Trainingsplattform zugreifen zu können.

Das Orga-Team entschloss sich dabei für das kostenlose Tool „Microsoft Teams“, welches einige schon aus der Arbeit oder der Schule kennen und das unkompliziert in der Handhabung ist. Die Athleten können dort ihren eigenen Trainingsplan mit diversen Programmen (Kraft, Stabilisation, Koordination, usw.) online und mobil abrufen. Um die Trainingsinhalte optimal zu vermitteln, wurden von den Trainern Videos zu vielen Übungen erstellt, für eine gute Übersicht wurden außerdem verschiedenen Kategorien eingerichtet. Die Athleten haben die Möglichkeit nach den Trainingseinheiten ein Feedback zu geben und Videos zur Analyse für die Trainer einzustellen. Um das Wir-Gefühl zu stärken und Erfahrungen auszutauschen, findet jede Woche eine gemeinsame Videokonferenz statt. Nach anfänglicher Skepsis zeigte sich bald, dass die Plattform super ankommt und das Interesse der Athleten stetig steigt. Auch nach der Krise soll diese Möglichkeit für zusätzliche Trainingseinheiten oder z.B. im Urlaub weiter zur Verfügung gestellt werden.

Sicherlich ersetzt die Plattform nicht das gemeinsame Training unter Aufsicht der fachkundigen Trainer im geliebten Rosenaustadion und ohne seine Trainingspartnern kommt auch der Spaß etwas zu kurz. In der jetzigen Situation hilft aber nur die Disziplin sich an die Vorschriften zu halten und die Hoffnung, dass sich das Leben bald wieder normalisiert. Bei der LG freuen sich schon alle darauf sich bald im Training wiederzusehen, Spaß zu haben, und bei Wettkämpfen gemeinsam Erfolge zu feiern. Bis dahin gilt für alle der Appell: STAY AT HOME

Augsburger angriffslustig auf Bayerischer Meisterschaft

am .

Markt Schwaben war für die meisten Augsburger Leichtathleten ein erfolgreicher Ausflug. Bei den Bayerischen Meisterschaften erzielten sie zahlreiche Medaillen und Bestleistungen, einer jedoch befürchtet Albträume auf Grund dreimal Platz 4. Insgesamt 10 Medaillen wurden in die Fuggerstadt zurückgebracht.

Silber für die LG-Nachwuchsstaffel (4x100 Meter)

Weiterlesen

Titelkämpfe in Markt Schwaben und Kassel

am .

Für Sonja Keil (LG Augsburg) wird es am Samstagmorgen aufregend. Erstmals nach langjähriger Pause nimmt sie in Markt Schwaben wieder an einer Bayerischen Leichtathletikmeisterschaft teil. Um 10:55 Uhr erfolgt ihr Start über 400 Meter Hürden der Frauen. Mit nur einem Lauf im Vorfeld über diese anspruchsvolle Strecke (63,86 Sekunden) qualifizierte sie sich für die Landestitelkämpfe und steht damit in der Meldeliste gar auf Platz 3.

Weiterlesen

Hitzeschlacht im Lehner-Stadion

am .

Zufrieden zeigten sich die Verantwortlichen bei der LG Augsburg bei der Kreismeisterschaft U16. Die Athleten und Kampfrichter trotzten den Temperaturen um die 37 Grad. Für Sprinter und Werfer waren die hohen Temperaturen sogar ideale Voraussetzungen, neue Bestmarken aufzustellen.

 

von links nach rechts: Florian Bauer, Philipp von Schwarzenberg, Nina Bauch (Bilder: Oskar Bauer)

Ergebnisliste

Die vorausgesagten hochsommerlichen Temperaturen haben bei der LG Augsburg zur Vorsichtsmaßnahme geführt, die 800 Meter aus dem Programm zu streichen. "Da die zwei Stadionrunden inmitten der Mittagssonne stattgefunden hätten, wollten wir den jungen Athleten nicht die riskante Entscheidung überlassen, und haben reagiert", so Wettkampfwart Christian Pfänder über die kurzfristige Absage dieser Strecke.

Weiterlesen

Vorschau: Kreismeisterschaft U16 in Augsburg + Süddeutsche Meisterschaft in Kaiserslautern

am .

Das kommende Wochenende bietet ein vielseitiges Angebot für die Augsburger Leichtathleten. Ein Heimspiel stellt am Sonntag die Kreismeisterschaft im Ernst-Lehner-Stadion dar. Organisiert von der LG Augsburg starten ab 10:00 Uhr die Nachwuchsathleten der Altersklassen U16 und U14 in den klassischen Leichtathletikdisziplinen Sprinten, Werfen und Springen. Aktuell sind 387 Voranmeldungen zu verzeichnen. Gespannt blicken die Organisatoren um Christian Pfänder auf das Abschneiden der eigenen Talente, die sich nun in der unmittelbaren Vorbereitungsphase für die Deutschen Meisterschaften befinden. Nina Bauch (15) will über 100 Meter wieder etwas Boden gut machen und anschließend über 300 Meter zeigen, dass sie zurecht derzeit die Zweitschnellste ihrer Altersklasse in Deutschland ist. Ebenfalls über 300 Meter geht Florian Bauer (15) an den Start. Der frischgebackene Bayerische Mehrkampfmeister möchte sich vor heimischem Publikum bewähren. Der Eintritt für Zuschauer ist frei, für Verpflegung ist gesorgt.

Kaiserslautern sucht die Süddeutschen Meister

Bei der gleichzeitig ausgetragenen Süddeutschen Meisterschaft in Kaiserslauten wird die LG Augsburg von einer neunköpfigen Auswahl vertreten. Medaillenchancen rechnen sich bei den Männern Kim-Dominik Seyfried (Speerwurf), und Aleksandar Askovic (100 Meter) aus. Überraschungspotential bietet die LG-Staffel über 4x100 Meter der männlichen Jugend U18.

Radio Fantasy bei den Bundesjugendspielen

am .

Radiomoderator Alexander Woldrich wollte es wissen. Kann er mit 37 Jahren bei den Bundesjugendspielen noch bestehen? Die Antwort lautet klar jein. Er kam in Neusäß zwar über 100 Meter schadlos ins Ziel, traf den Sand in der Grube beim Weitsprung und brachte die Kugel aus dem Ring, gegen die Schüler hatte er jedoch keine Chance. Mit dabei waren auch die Sportler der LG Augsburg, Lukas Friedrich und Brian Weisheit. Hier geht's zum Video

Goldmedaille für Florian Bauer bei Bayerischer Meisterschaft

am .

Florian Bauer (LG Augsburg) schickt sich heuer an, einmal mehr seine Ziele zu erreichen. Zusammen mit Trainer Philip Xenos nahm er sich vor, die Bayerische Mehrkampfmeisterschaft (Block Lauf, U16) in Dinkelbühl für sich zu entscheiden, was ihm letztlich eindrucksvoll mit einer neuen Bestleistung (2639 Punkte) gelang.

Gleich über 100 Meter verbesserte er seine bisherige Bestzeit auf 12,36 Sekunden. Die Führung übernahm der Gymnasiast dann nach dem Lauf über 80 Meter Hürden, die er in 12,44 Sekunden abschloss. Mit einer neuen Bestweite im Weitsprung von 5,79 Meter zog er der Konkurrenz den Zahn. Beim Ballwurf gelangen ihm ordentliche 53,50 Meter, ehe der 15-jährige im abschließenden 2000-Meter-Rennen allen nochmals sein läuferisches Talent mit 6:34,43 Minuten (ebenfalls neue Bestleistung) unter Beweis stellte. "Vor allem die 2000 Meter waren heute nach der Vorbelastung und der Hitze schon sehr anstrengend, aber der Titelgewinn machte die Belastungen wieder wett", so seine erste freudige Reaktion. Der Fokus von Nachwuchstalent Florian Bauer ist nun auf die beiden noch kommenden Deutschen Meisterschaften (Block + 800 Meter) 2015 gerichtet.

Ergebnisliste

Doppelsieg beim Landkreislauf durch den LG-Nachwuchs

am .

Bereits zum 33. Mal fand der Augsburger Landrat-Dr.-Frey-Landkreislauf statt, heuer in Stadtbergen. Lauftrainer Christian Pfänder stellte dieses Jahr für die LG Augsburg insgesamt fünf Teams auf die Beine und war damit erfolgreich wie bisher noch nie. Die beiden Nachwuchsmannschaften holten überzeugend jeweils Platz 1, das Männerteam I platzierte sich aus über 100 Teams auf Rang 8 und war damit ebenfalls besser platziert als in den früheren Jahren. Umrahmt wurden diese drei LG-Manschaften vom Männerteam II (Platz 36) und einer reinen Frauenmannschaft (Platz 11). Komplette Ergebnisliste

 Platz 1 männl. Jugend: Armin Schwenk, Philipp von Schwartzenberg, Michael Gasteyer, Timo Sturm, Alex Wall, Brian Weisheit (v.l.n.r.) 

 

Platz 1 weibliche Jugend:Leah Mack, Steffi Baumann, Leila Killian, Frauke Groß (v.l.n.r.); auf dem Bild fehlen Jasmin Sailer und Vera Schiele.

Landkreislauf2015 (37 Bilder)

{gallery}2015/Landkreislauf2015{/gallery}

Fotos von Petra Weisheit