• slide-1
  • LG Augsburg

Die LG Augsburg in Friedberg: Schneller – Höher – Weiter

Geschrieben von Michael Springer am .

Mit einer kleinen aber feinen Auswahl an Athleten reiste die LG Augsburg nach Friedberg zur schwäbischen Meisterschaft. Siegen und nicht nur mitmachen war die Devise. Allen voran nahmen sich Enna Sophie Müller und Daniel Friedrich dieses Motto zu Herzen.

Hektisches Treiben auf der Schulsportanlage an der Rothenbergstraße. Überall tummeln sich die Sportler der zahlreichen Vereine, ob aus Mindelheim, Kaufbeuren, Wiggensbach oder Ronsberg. Mittendrin ein Athlet der LG Augsburg. Daniel Friedrich ruht in sich selbst, als hätte er gar nichts mit der Meisterschaft zu am Hut. Geht es an den Wettbewerb, explodiert der 15jährige, in der Klasse der unter 18jährigen, förmlich. Gold – Gold – Gold, auf der Distanz über 100 Meter, im Speerwerfen, im Diskuswurf. Hier gab es für die Konkurrenz nichts zu holen. Lediglich über 200 Meter musste sich der Diedorfer Gymnasiast mit einem Rückstand von 0,34 Sekunden Michel Kolbe von der LG Donau Ries geschlagen geben.

Schon mit vier Jahren übte sich Friedrich in der Leichtathletik, damals noch in Ingolstadt, bevor die Familie nach Diedorf umzog. Auerbach/Streitheim wurde die neue Leichtathletik-Heimat des Mehrkämpfers, ehe er vor vier Jahren seine sportlichen Talente bei der LG Augsburg weiter vorantrieb.

Auch  Enna Sophie Müller zeigte ihre Klasse auf der schwäbischen Meisterschaft. Die 13jährige Göggingerin begann schon mit sieben Jahren bei der Leichtathletik-Gemeinschaft Augsburg ihre Fähigkeiten in den zahlreichen Disziplinen zu perfektionieren. Diese Vielfalt zu trainieren, brachte ihr nicht nur Gold im Speewurf, mit einem Vorsprung von fast fünf Metern auf die Zweitplatzierte, auch im Kugelstoßen reichte es für den höchsten Podestplatz, mit ihrer persönlichen Bestleistung von 9,27m. Die dritte Goldmedaille holte sich Enna im Diskuswurf. 29,02 Meter reichten hier deutlich um die Konkurrenz zu deklassieren. Die große Freude über diesen mehr als erfolgreichen Meisterschaftstag teilte sich Enna Müller mit ihrer Trainerin Almut Brömmel.

Romy Schneider begeisterte ebenfalls  ihre Trainer. Über 1500 Meter holte sie den Titel in der Klasse U18, obwohl sie erst in zwei Jahren diese Altersklasse erreicht. Damit konnte sie sich in der höheren Klasse auch für die bayerische Meisterschaft qualifizieren. Aber auch weitere Sportler konnten sich die gegen die große Konkurrenz der zahlreichen Vereine durchsetzen und zeigten, welche hervorragende Arbeit bei der LG Augsburg geleistet wird.

1. Plätze (17)

  • Daniel Friedrich, MJU18, 100m 11,76s (PB), Diskus 36,70m, Speer 44,98m (PB)
  • Jonas Kempinger, MJU18, Kugel 12,55m (PB)
  • Aleksandar Askovic, Männer, Weitsprung 6,83m
  • Dennis Edelmann, Männer, Kugelstoßen 16,23m, Diskuswurf 42,42m
  • Ifunanya Ebigbo W12, 75m 10,63s (PB)
  • Enna Müller, W13 Speer 32,33m
  • Theresa Jahn, W13 2000m, 7:41,31
  • Enna Müller, W13 Kugel, 9,27m (PB)
  • Enna Müller, W13 Diskus, 29,02m (PB)
  • Romy Schneider, WJU18, 1500m 5:36,73,min 4x100m WJU18 in 51,08s
  • Nele Meßner, WJU18, Diskus, 28,88m
  • Rose Führen, Diskus Frauen, 35,17m
  • Nadine Paul, Speerwurf, Frauen, 38,17m

 

2. Plätze (8)

  • Jesper Hartung, M12, 800m, 2:55,09
  • Ben Berger, M13, 800m, 2:34,86min
  • Daniel Friedrich, MJU18, 200m, 24,40s (PB)
  • Dennis Edelmann, Männer, Speerwurf, 51,24m
  • Alina Schmid, W12, Kugel, 5,21m 4x75m WJU14, 41,26s,
  • Carolin Bienroth, WJU18, Diskus, 27,56m
  • Laura Val, WJU18, Speerwurf, 33,21m (PB)

3. Plätze (6)

  • Moritz Striegl, M12, 2000m, 7:38,76min
  • Hannah Rathmann, W12, 75m, 10,92s
  • Ifunanya Ebigbo, W12, Weitsprung, 4,35m (PB)
  • Simona Launer, W12, Kugel, 5,21m
  • Saskia Hundhammer, WJU18, 1500m, 5:55,83s
  • Susanne Siebert, Frauen, Diskus, 29,96m

 

Augsburger Athleten bei den Deutschen Jugendmeisterschaften in Bochum-Wattenscheid

Geschrieben von Petra Weisheit am .

Ab dem 8. August ist Augsburg mit sechs Athleten bei den Deutschen Jugendmeisterschaften in Bochum-Wattenscheid vertreten.

Von der LG Augsburg sind dies Aleksandar Askovic, Philipp Deutsch und Brian Weisheit; von der TG Viktoria Augsburg sind Salome Sager, Leandra Zimmermann und Hiob Gebisso dabei.

Als erstes stellen sich am Freitag Aleksandar (Stabhochsprung, Beginn 12:00 Uhr), Philipp (110 m Hürden, 12:35 Uhr) und Leandra (3000m, 18:40 Uhr) der Konkurrenz.

Am Samstag starten Aleksandar (100m, 14:10 Uhr) und Brian (2000m Hindernis, 19:05 Uhr). Den Abschluss machen dann am Sonntag Salome (3000m, 13:10 Uhr) und Hiob (3000m, 14:15 Uhr).

Wer das Geschehen aktuell verfolgen will:
Auf der dlv-Seite ist ein Live-Stream eingerichtet.

 

DM in Ulm: Platz 4 und Platz 9 für LG-Athleten

Geschrieben von Roland Wegner am .

Die 1000 besten deutschen Leichtathleten suchten über 3 Tage hinweg im Ulmer Donaustadion ihre nationalen Meister. Die LG Augsburg wurde dabei von Susanne Siebert und Kim-Dominik Seyfried jeweils im Speerwerfen vertreten.

Weiterlesen

Seyfried, Sailer, Bauch: Goldenes LG-Dreieck

Geschrieben von Roland Wegner am .

Die diesjährige Landestitelausbeute von Leichtathleten der LG Augsburg wurde um drei erweitert. Bei der Bayerischen Meisterschaft U23/U16 in Regensburg überzeugten vor allem Kim-Dominik Seyfried, Jasmin Sailer und Nina Bauch als neue Bayerische Meister, Vizemeister wurde Florian Bauer.

Weiterlesen

Luzern: Susanne Siebert´s Traumwurf

Geschrieben von Roland Wegner am .

Dem LG-Aushängeschild Susanne Siebert (geb. Rosenbauer) gelang ein Traumwurf! Beim internationalen Einladungssportfest in Luzern konnte sie gegen ein Weltklassefeld ihre persönliche Bestweite im Speerwurf auf 59,42 Meter  verbessern!

Gleich im ersten Versuch belohnte sie sich für jahrelangen Trainingsmühen. "Der erste Wurf war endlich mal im richtigen Winkel abgeworfen. Fünf Jahre habe ich auf diesen Wurf gewartet und mich dementsprechend gefreut", so die erste Reaktion von Susanne Siebert. Verständlicherweise konnte sie sich in den nächsten 5 Versuchen nicht nochmals steigern, die Freude übertünchte die Körperspannung. 

Mit dieser Form steigen die Chancen, erstmals bei der kommenden Deutschen Meisterschaft (in Ulm) vielleicht sogar eine Medaille zu erreichen.  Von der Norm zur Europameisterschaft ist sie nur noch einen Meter entfernt, vielleicht gelingt ihr noch eine weitere Überraschung im Zenit ihrer Laufbahn. 

Kreismeisterschaften mit Teilnehmerrekord und einer DM-Qualifikation

Geschrieben von Roland Wegner am .

Nina Bauch läuft BestzeitEin Hauch von großer Leichtathletik wehte durch das Augsburger Ernst-Lehner-Stadion, als sich bei den Kreismeisterschaften der Jugend U16 und U14 die 14-jährige Nina Bauch (LG Augsburg) über 100 Meter auf den Weg zu ihrer neuen Bestzeit machte. Bereits schon sehr flotte 12,77 Sekunden hatte die Gymnasiastin als Bestleistung bislang stehen, 12,70 Sekunden beträgt die Qualifikationsnorm zur Deutschen Meisterschaft U16. Ein explosiver Start legte die Grundlage, das anfeuernde Publikum zu begeistern und selbst davon auf den weiteren Schritten zu profitieren. Als bei ihrem Heimspiel im Ziel die Uhr bei 12,58 Sekunden stehen blieb, gab es Freudensprünge bei Nina Bauch und Trainerin Jadranka Askovic. Schneller war bei dieser Kreismeisterschaft auch kein männlicher Sieger. Nina Bauch ist nun die Nr. 1 ihrer Altersklasse in Bayern, in der deutschen Bestenliste steigt sie über 100 Meter aktuell von Platz 23 auf Platz 7. Im Anschluss lief sie zum ersten Mal die 300m, die sie ebenfalls für sich entscheiden konnte (43,25 Sekunden).

Insgesamt waren 215 Athleten am Start, 27 mehr wie im Vorjahr, als ebenfalls die LG Augsburg als Ausrichter fungierte. Die eifrigsten Titelsammler kamen bei idealen Wetterbedingungen von der LG Donau-Ries, gefolgt von der LG Augsburg, der SpVgg Auerbach-Streitheim und dem TSV Schwabmünchen.

Vollständige Ergebnisliste

Fotos auf sport-in-augsburg.de

Fotos von Petra Weisheit: