• slide-1
  • LG Augsburg

Erfolgreicher Leichtathletiknachwuchs bei den Kreismeisterschaften in Neusäß

am .

Am 17.07.2021 fanden in Neusäß die Kreismeisterschaften in den Einzelwettbewerben für die Altersklassen U14/U16 statt.

Auch die LG Augsburg war mit einem kleinen Team vertreten.

Erfolgreichste Athletin war an diesem Samstag Eva Schmid. Die Schülerin (Jahrgang 2008/W13) konnte sich in gleich 3 Disziplinen über den Kreismeistertitel freuen.

Vor allem in den Sprintdisziplinen bewies sie wieder einmal ihr Ausnahmetalent und lief ihrer Konkurrenz davon.

Mit einer neuen persönlichen Bestzeit von 9,94 sek bei den 75 m blieb sie als einzige Athletin ihrer Altersklasse unter der „magischen 10“. Ebenso in der technischen Disziplin des 60m Hürden Sprints wo sie mit 10,12 sek ebenfalls eine neue Bestzeit aufstellte. Als dritte Disziplin stand schließlich der Weitsprung auf der Tagesordnung. Hier erreichte Eva im 5. Versuch die Weite von 4,57 m was ihr auch in der 3. Disziplin den Titel brachte.

Ihre Teamkollegin Viktoria Anselm, die ebenfalls in der W13 startet, konnte sich mit ihren jeweils 2. Plätzen über die 75m (10,57 sek) und 60m Hürden (10,79 sek) über 2 Vizekreismeistertitel freuen.

Einen weiteren Kreismeistertitel heimste Lina Hartung bei der W13 ein. Sie startete über die 800m und bewies mit ihren 2,37:66 min wieder einmal ihr Talent über diese Distanz. Sie startete zudem auch im Speerwurf und konnte sich mit einer Weite von 16,71m über Platz 4 freuen.

Weitere Ergebnisse U14/W12:

Milica Drakulic: 75m: 11,58 sek Platz 3, Weitsprung: 3,46m Platz 11

Lea-Marie List: 75m: 11,96 sek Platz 5

Drakulic Sofija: Weitsprung: 3,30m Platz 12

 

Bei der männlichen M13 war Lenard Aron Berger erfolgreichster Teilnehmer der LG Augsburg. Er gewann 2 Kreismeistertitel über die 60m Hürden in 11,27 sek, sowie im Ballwurf mit 34,50m. Am Titeltriple schrammte er ganz knapp vorbei; er durfte sich beim 75m Lauf mit 10,91 sek über den Vizetitel freuen.

Bei der weiblichen U16/W15 gaben sich die Mädels der LG Augsburg bei den Sprintdisziplinen den Titelstaffelstab in die Hand.

Ifunanya Ebigbo wurde mit ihren 13,92 sek im 100 m Sprint Kreismeisterin vor ihrer Teamkollegin Hannah Rathmann, die sich nach langer Verletzung mit 14,17 sek wieder zurückmeldete.

Ifunanya wurde im 300m Sprint mit einer Zeit von 46,32 sek Vizemeisterin und konnte sich zusätzlich über die B-Qualifikation für die Bayrischen Meisterschaften freuen.

Ihre Teamkollegin Alina Schmid wurde Kreismeisterin über die 300 m in einer Zeit von 45,68 sec, welche ihr ebenfalls die B-Quali zur Bayrischen einbrachte. Sie startete außerdem im Weitsprung und belohnte sich mit 4,32m mit Platz 4.

Einen weiteren Vizemeistertitel holte sich Samuel Bartl bei der M15. Er startete über die 300m. Mit einer Zeit von 44,01 sek lief er als Zweiter über die Ziellinie.

Rosenower Logo


Förderverein: Einladung zur Jahreshauptversammlung 2020 – folgt in Kürze

 

Doppelsieg beim Landkreislauf durch den LG-Nachwuchs

am .

Bereits zum 33. Mal fand der Augsburger Landrat-Dr.-Frey-Landkreislauf statt, heuer in Stadtbergen. Lauftrainer Christian Pfänder stellte dieses Jahr für die LG Augsburg insgesamt fünf Teams auf die Beine und war damit erfolgreich wie bisher noch nie. Die beiden Nachwuchsmannschaften holten überzeugend jeweils Platz 1, das Männerteam I platzierte sich aus über 100 Teams auf Rang 8 und war damit ebenfalls besser platziert als in den früheren Jahren. Umrahmt wurden diese drei LG-Manschaften vom Männerteam II (Platz 36) und einer reinen Frauenmannschaft (Platz 11). Komplette Ergebnisliste

 Platz 1 männl. Jugend: Armin Schwenk, Philipp von Schwartzenberg, Michael Gasteyer, Timo Sturm, Alex Wall, Brian Weisheit (v.l.n.r.) 

 

Platz 1 weibliche Jugend:Leah Mack, Steffi Baumann, Leila Killian, Frauke Groß (v.l.n.r.); auf dem Bild fehlen Jasmin Sailer und Vera Schiele.

Landkreislauf2015 (37 Bilder)

{gallery}2015/Landkreislauf2015{/gallery}

Fotos von Petra Weisheit

Schwäbische Meisterschaft U 20 / U 16 in Friedberg

am .

Die schnellen Staffelsprinter der LG Augsburg qualifizierten sich mit neuer Bestleistung für die Deutsche Jugendmeisterschaft!


Sehr zufrieden kehrte die LG Augsburg aus Friedberg zurück. Bei der Schwäbischen Meisterschaft U 20 / U 16 wurden 9 Schwäbische Titel ergattert und zwei weitere DM-Qualifikationen gesichert.

Aleksandar Askovic (U20) wurde über 100 Meter seiner Favorittenrolle gerecht. Nachdem er zuletzt wegen einer Leistenverletzung auf dieser Strecke pausierte, zeigte er nun mit angezogener Handbremse 11,01 Sekunden, was für den Bezirkstitel reichte. Auch im Weitsprung war der Gymnasiast mit 6,67 Meter nicht zu schlagen. Stark verbessert zeigte sich der zwei Jahre jüngere Dominik Riffel, der über 100 Meter zusammen mit Askovic trotzdem in der U20 startete. Er wurde mit einer neuen persönlichen Bestleistung von 11,66 Sekunden Vierter.

Im Teamwettbewerb, der Sprintstaffel ging es vordergründig nur um das Ziel, die DM-Qualifikation U18 zu erreichen. Daher startete man in der höheren Altersklasse U 20 ohne den derzeit schnellsten LG´ler Aleksander Askovic. Mit Pothila Watcharaphon ("Win"), Dominik Meier, Lukas Friedrich und Dominik Rifffel sollte das Unternehmen auch gelingen. 44,67 Sekunden stellen für das Quartett eine neue Bestleistung auf, womit das das ausgelobte Ziel erreicht wurde. Spannend und eng wurde es vor allem beim letzten Wechsel, als das Holz gerade noch innerhalb der Wechselzone, allerdings mehr stehend als laufend übergeben wurde.

Zum ersten Mal mit dem Männerspeer (800 Gramm) bestritt Tim Bauer (U20) einen Wettkampf. Mit einer starken Vorstellung von 49,73 Meter hatte er die ältere Konkurrenz im Griff und sicherte sich die Schwäbische Meisterschaft. Teamkollege Florian Bauer (U16) steigerte seine persönliche Bestweite mit dem 600-Gramm-Speer auf 45,20 Meter, Platz 2. Kim-Dominik Seyfried freute sich, dass seine Paradedisziplin bei der LG Augsburg in der Nachwuchsförderung einen hohen Stellenwert besitzt. Der frischgekürte Nato-Weltmeister warf außer Konkurrenz den Speer auf 70,10 Meter.

Schwäbischer Meister wurde Florian Bauer dann im Diskuswurf, wo der auch als Mehrkämpfer talentierte Schüler mit 33,95 Meter eine weitere neue Bestleistung aufstellte.

Langsam in Fahrt kommt Brian Weisheit (U20). Der amtierende Bayerische Hürdenmeister verbesserte über 800 Meter seine persönliche Bestzeit auf 2:01,46 Minuten, was ihm den Schwäbischen Titel einbrachte. Am kommenden Wochenende wird er sich in Schweinfurth der Bayerischen Meisterschaftskonkurrenz über 2000m-Hindernis stellen.

Obwohl Nina Bauch (W15) über 100 Meter ihre schwäbische Konkurrenz weiterhin klar dominiert und sie auch mit 12,66 Sekunden erwartungsgemäß das Titelrennen für sich entschied, ist sie mit der erreichten Zeit noch nicht ganz zufrieden, da sie mittlerweile auch auf die Entwicklungen in der nationalen Bestenliste schielt. Um so mehr freute sich Nina Bauch über ihren Titel über 300 Meter. Ihre dort gelaufene neue persönliche Bestleistung (41,12 Sekunden) brachte ihr aktuell den 2. Platz in der deutschen W15-Bestenliste und damit natürlich auch die DM-Qualifikation ein.

Leila Killian (U20) zeigte über 800 Meter eine wieder aufsteigende Tendenz. Sie gewann das Titelrennen mit 2:25,48 Sekunden. Der jüngste Titelgewinner der LG Augsburg war Godo Kurten (M14). Er sprang beim Hochsprung über 1,52 Meter.

 

 

Ergebnisliste

Schwaebische MS U20, Friedberg 2015 (12 Bilder)

Saisoneinstieg Teil II gelungen

am .

Einen gelungenen Saisoneinstieg feierten die Leistungsträger der LG Augsburg in Königsbrunn, Horgau und Ulm.

Speerwerfer Kim-Dominik Seyfried gewann nach seinen Sieg in Königsbrunn (67,62 Meter) auch das Meeting in Ulm, wo sein Wettkampfgerät noch etwas weiter, nämlich auf 71,08 Meter flog. Gut gerüstet sieht sich der Bundeswehrsoldat daher für die anstehende NATO-Weltmeisterschaft, auf der ihm  sein Trainer Philip Xenos durchaus das Finale zutraut.

Dennis Edelmann stieg mit der 7,26 Kg-Kugel mit 15,21 Meter in die Saison ein, was in Königsbrunn ebenfalls zum Sieg reichte. Schon sehr schnell präsentierte sich Nachwuchstalent Nina Bauch (U18), die ihre ersten 100m der Saison mit 12,60 Sekunden gegen die ältere Konkurrenz gewinnen konnte. 

Dominik Meier (U18) gewann in Ulm das Kugelstoßen U18 mit 15,52 Meter und braucht nun noch 38 Zentimeter für die Norm zur Deutschen Meisterschaft, beim Diskuswurf gelang ihm mit  42,53 Meter ebenfalls eine Bestleistung.

Über 400 Meter stieg Lukas Friedrich (U18) in die Saison ein und freute sich über eine persönliche Bestmarke von 52,69 Sekunden, was ihn für die Teilnahme an der Bayerischen und Süddeutschen Meisterschaft qualifiziert.

Der erste Schwäbische Titel 2015 für die LG Augsburg geht auf das Konto von Florian Bauer (U16). In Horgau gewann er bei der Blockmeisterschaft Lauf (100m - 80m H. - Weit - Ball - 2000m) mit 2.539 Punkten. Um für die Deutsche Meisterschaft qualifiziert zu sein, fehlt ihm jetzt als Zubringerleistung noch ein schneller Lauf über 800 Meter. Zusammen mit seinen Teamkollegen Armin Schwenk, Felix Strauch, Benedikt Meier, Alexander Angel gewann er auch den Mannschaftstitel (11.497 Punkte).

Weitere Leistungen von LG-Athleten auf:

http://blv-sport.de/service/msonline/files/502734116072-e.htm#Weibliche-Jugend-U18

http://ladv.de/ergebnis/datei/21629#Mannliche-Jugend-U18

http://blv-sport.de/service/msonline/files/502730316324-e.htm

Speerwerfer Kim-Dominik Seyfried gewinnt Heimspiel

am .

Ein gutes Wetter erwischten die Organisatoren der LG Augsburg beim Willi-Burghardt-Gedächtniswerfertag, der vergangenen Samstag im Ernst-Lehner-Stadion und dem angrenzenden Werferfeld stattfand. Die herausragende Siegesweite gelang beim Speerwurf der Männer Kim-Dominik Seyfried. Gleich mit dem ersten Versuch gelangen ihm 69,28 Meter. Ein verheißungsvoller Auftakt, vor einem Jahr stieg er noch mit 5 Meter weniger ein in die Saison.

Die von Susanne Siebert durch ihre Schwangerschaftspause hinterlassene Lücke im Speerwurf konnte erwartungsgemäß nicht ganz geschlossen werden. Die beste weibliche Leistung lieferte hier Nachwuchstalent Jasmin Sailer (U18, LG Augsburg) ab, sie erzielte 40,06 Meter und gewann zusätzlich beim Kugelstoßen (11,12 Meter) und beim Diskuswerfen (30,10 Meter).

Ebenfalls eine beachtenswerte Leistung gelang Jessyka Schneider (TV Hindelang) beim Hammerwurf, sie schaffte 51,29 Meter.

Weitere Ergebnisse unter www.ladv.de

Deutsche Meisterschaft U16 in Köln

am .

Nach der DM U18 in Wattenscheid, wo die LG Augsburg ebenfalls erfolgreich durch ihre Athleten vertreten wurde, konnte sie sich auch in Köln mit zwei Athletinnen präsentieren.

Leila Killian konnte sich in der laufenden Saison die Qualifikation für die Laufstrecke über 800m sichern und Jasmin Sailer im Speerwurf. In der erstmals ausgetragenen DM U16, war aber nicht nur die Qualifikation für die Spezialdisziplin gefordert, sondern auch eine Zusatzqualifikation in einer weiteren nicht "artverwandten" Disziplin. Beide jungen Damen konnten dies vorweisen und waren Teil einer doch recht kleinen bayrischen Delegation. Hier zeigte sich wieder, welche Qualität in der LG Augsburg steckt, denn mit zwei Athleten konnten wir uns problemlos neben den großen Vereinen und Leichtathletik Gemeinschaften in Bayern sehen lassen.

In den hochkarätigen Starterfelden konnte Leila Killian nach einer gerade erst ausgestandenen Erkrankung leider nicht ihrem Potential entsprechend platzieren,  Jasmin Sailer schaffte es in den Endkampf und belegte in der Endabrechnung den achten Platz.

detaillierte Ergebnisse finden sich hier

Bestleistungen im Ausland!

am .

Weit herum kann man als Leichtathlet der LG Augsburg kommen. Am vergangenen Pfingstwochenende waren Starts in Österreich und Italien mit Augsburger Beteiligung zu verzeichnen und das mit erfolgreichen Resultaten.

Weiterlesen