• slide-1
  • LG Augsburg

Gelungener Saisonabschluss für die LG Augsburg

am .

Mit drei weiteren schwäbischen Meistertiteln verabschieden sich die Athlet/Innen der LG Augsburg in die Winterpause.

Am vergangenen Sonntag war die Leichtathletikgemeinschaft beim letzten Wettkampf dieser Saison Ausrichter der schwäbischen Sprungmeisterschaften im Rosenaustadion.

Den ersten Titel holte sich Johanna Konrad im Weitsprung. Trotz der herbstlichen Temperaturen holte sie sich den Titel in der Altersklasse u18. Bereits im ersten Versuch über 4,76m setzte sie sich an die Spitze des Teilnehmerfeldes und steigerte sich im Laufe des Wettkampfs auf 4,96m.

Ihre Teamkolleginnen Emilia Weis verpasste das Treppchen nur ganz knapp und wurde mit 4,25m Vierte.

Anna Köber komplettierte das Augsburger Trio und landete mit einer Weite von 3,96m auf Platz 8.

Eva Schmid, das neue Talent aus der Augsburger Leichtathletikschmiede sorgte mit ihrem ersten Platz im Weitsprung bei der w12 für den zweiten schwäbischen Titel. Mit 4,83m zeigte sie ihr unglaubliches Talent im Sprung und konnte sich mit fast einem Meter Vorsprung vor ihrer Konkurrenz über den ersten Platz freuen.

Auch Lukas Friedrich durfte sich über seinen schwäbischen Meistertitel im Dreisprung freuen. Bereits im ersten Versuch setzte er sich an die Spitze. Er konnte in einem spannenden Wettkampf im letzten Versuch noch einmal alles aus sich herausholen und krönte seinen Titel mit einer Weite von 12,41m.

Gustav Uhrmacher durfte sich bei der Altersklasse u14/m13 mit 4,29m über den dritten Platz im Weitsprung freuen.

Ebenso Komal Datta. Sie wurde bei den Frauen mit einer Weite von 4,71 m Dritte.

Ihre Teamkollegin Sabrina Ahlborn wurde mit 4,23 m Siebte.

Den dritten Bronzeplatz sicherte sich Johanna Konrad im Hochsprung. Mit übersprungenen 1,44m durfte sie auch in dieser Disziplin aufs Treppchen klettern.

Emilia Weis wurde mit übersprungenen 1,36m Fünfte.

 

Die LG Augsburg bedankt sich bei allen Athlet/Innen, Trainer/Innen, Eltern und Unterstützern für diese etwas andere Sommersaison 2020 und den tollen Zusammenhalt unseres Vereins!

 

Rosenower Logo


Förderverein: Einladung zur Jahreshauptversammlung 2020 – folgt in Kürze

 

Gelungener Saisonabschluss als Team

am .

Traditionell beenden die hiesigen Leichtathleten die Bahnsaison mit der Schwäbischen Mannschaftsmeisterschaft (DMM) in Donauwörth. Die Regeln orientieren sich am Punktesystem von Mehrkampfmeisterschaften. In neun (für Aktive) bzw. acht (für Jugend U20) und 5 (Jugend U16) Disziplinen gilt es, jeweils mindestens zwei Athleten zu stellen, die dann je nach Leistung mit Punkte bewertet werden, die letztlich in die Mannschaftswertung fließen. Die LG Augsburg stellte drei Teams, zwei davon siegten, einmal gab es Platz 2.

Weiterlesen

Deutsche Meisterschaft U16 in Köln

am .

Nach der DM U18 in Wattenscheid, wo die LG Augsburg ebenfalls erfolgreich durch ihre Athleten vertreten wurde, konnte sie sich auch in Köln mit zwei Athletinnen präsentieren.

Leila Killian konnte sich in der laufenden Saison die Qualifikation für die Laufstrecke über 800m sichern und Jasmin Sailer im Speerwurf. In der erstmals ausgetragenen DM U16, war aber nicht nur die Qualifikation für die Spezialdisziplin gefordert, sondern auch eine Zusatzqualifikation in einer weiteren nicht "artverwandten" Disziplin. Beide jungen Damen konnten dies vorweisen und waren Teil einer doch recht kleinen bayrischen Delegation. Hier zeigte sich wieder, welche Qualität in der LG Augsburg steckt, denn mit zwei Athleten konnten wir uns problemlos neben den großen Vereinen und Leichtathletik Gemeinschaften in Bayern sehen lassen.

In den hochkarätigen Starterfelden konnte Leila Killian nach einer gerade erst ausgestandenen Erkrankung leider nicht ihrem Potential entsprechend platzieren,  Jasmin Sailer schaffte es in den Endkampf und belegte in der Endabrechnung den achten Platz.

detaillierte Ergebnisse finden sich hier

Augsburger Athleten bei den Deutschen Jugendmeisterschaften in Bochum-Wattenscheid

am .

Ab dem 8. August ist Augsburg mit sechs Athleten bei den Deutschen Jugendmeisterschaften in Bochum-Wattenscheid vertreten.

Von der LG Augsburg sind dies Aleksandar Askovic, Philipp Deutsch und Brian Weisheit; von der TG Viktoria Augsburg sind Salome Sager, Leandra Zimmermann und Hiob Gebisso dabei.

Als erstes stellen sich am Freitag Aleksandar (Stabhochsprung, Beginn 12:00 Uhr), Philipp (110 m Hürden, 12:35 Uhr) und Leandra (3000m, 18:40 Uhr) der Konkurrenz.

Am Samstag starten Aleksandar (100m, 14:10 Uhr) und Brian (2000m Hindernis, 19:05 Uhr). Den Abschluss machen dann am Sonntag Salome (3000m, 13:10 Uhr) und Hiob (3000m, 14:15 Uhr).

Wer das Geschehen aktuell verfolgen will:
Auf der dlv-Seite ist ein Live-Stream eingerichtet.

 

DM in Ulm: Platz 4 und Platz 9 für LG-Athleten

am .

Die 1000 besten deutschen Leichtathleten suchten über 3 Tage hinweg im Ulmer Donaustadion ihre nationalen Meister. Die LG Augsburg wurde dabei von Susanne Siebert und Kim-Dominik Seyfried jeweils im Speerwerfen vertreten.

Weiterlesen

Seyfried, Sailer, Bauch: Goldenes LG-Dreieck

am .

Die diesjährige Landestitelausbeute von Leichtathleten der LG Augsburg wurde um drei erweitert. Bei der Bayerischen Meisterschaft U23/U16 in Regensburg überzeugten vor allem Kim-Dominik Seyfried, Jasmin Sailer und Nina Bauch als neue Bayerische Meister, Vizemeister wurde Florian Bauer.

Weiterlesen